Bruichladdich – Rare Cask Series – 1984 / 32

Von 2. Februar 2018Whiskey

BOURBON: ALL IN

Für Adam Hannett, den Head Distiller von Bruichladdich, ist ein im Bourbonfass gereifter Single Malt der ultimative Ausdruck des Stils seiner Brennerei. Die Frucht, der leicht salzige Unterton und jede Menge Eleganz sind Teil der typischen Bruichladdich-DNA und werden beim 1984er-Vintage von vielschichtigen Vanille- und Butterscotch-Noten umhüllt.
Im Jahr 2008 entdeckte der damalige Master Distiller, Jim McEwan, ganz besondere Vintage-Fässer in seinem Warehouse, die einen einzigartigen Stil besaßen und ein großartiges Entwicklungspotenzial versprachen. Er ließ den Whisky, der ursprünglich am 31. Dezember 1984 erstmals in Fässer abgefüllt worden war, für eine weitere, sehr lange Reise in 1st-Fill-Bourbonfässer umfüllen. Damit überließ er der Zeit, dem Whisky, den Fässern sowie seinen Nachfolgern die ehrenvolle Aufgabe einer Aromenentwicklung bis zur wahren Perfektion.
„Der Geschmack dieser zwölf verbleibenden Fässer ist der pure, klassische Bruichladdich-Stil und ein respektvoller Ausdruck der Vergangenheit sowie eine echte Inspiration für die Zukunft. Dieses Meisterstück wurde in Fässern aus amerikanischer Eiche gereift und zuletzt 2008 für seine letzte Reifung und Vollendung in frische Ex-Bourbonfässer umgefüllt“ (Adam Hannett).

Auf einen Blick:

  • Ungetorfter Islay Single Malt Scotch Whisky
  • Die letzten zwölf Fässer des legendären Vintage 1984, limitiert auf 3.000 Flaschen weltweit
  • 32 Jahre in Fässern aus amerikanischer Eiche gereift, 2008 umgefüllt in 1st-Fill-Bourbonfässer (Barrels und Hogsheads)
  • Auf Islay destilliert, gereift und abgefüllt
  • Ohne Kältefiltration, ohne Zusatz von Farbstoffen
  • Natürliche Fassstärke: 43,7 % vol.

Tasting Notes:

Farbe:
Wie ein Sonnenaufgang auf der Insel Islay.

Duft:
Wunderbar. ein klassischer Old-School-Bruichladdich: Kokos, Rohrzucker, Vanillepudding, Grapefruit, Mango, Ingwerkekse und etwas Marzipan. Später auch etwas Datteln in Sirup und getrocknete Sultaninen.

Geschmack:
Weich, delikat und von cremiger Textur. Crème Brûlée, Buttercup und Orangenschale wärmen den Gaumen und gehen langsam über in Aromen, die an Leder, getoastete Eiche und Pralinen erinnern. Das Finale bilden süße Zitrus- und Mangonoten.

Nachklang:
unglaublich lang anhaltend und weich. ein wunderbares Finish von warmen Scones, getrockneten Früchten, kandierten Orangen und Zitronen sowie samtiger Aprikosenmarmelade.

Stimmung:
Stiller, ehrwürdiger Genuss, delikat und elegant. Ein beeindruckender Charakter!

Hinterlasse eine Antwort