Deanston 15 – ein zertifizierter Organic

Von 14. Januar 2019Allgemein

Die jährlich produzierte Menge ist limitiert auf nur 3.000 Kartons pro Jahr, und der Highland Single Malt besticht durch seine regionale Zutaten, wie die lokale organische Gerste und das weiche Wasser des River Teith. Wie alle Deanstons ist auch er nicht kühlgefiltert, um den authentischen Geschmack und seine natürliche Farbe zu erhalten. d Federation zertifiziert. Nach 15 Jahren Lagerung entfaltet er nun sein wunderbares Aroma nach Vanille und Honig. Der Liquid wird in neu  ausgebrannten First Fill Bourbon Fässern 15 Jahre gelagert.

Farbe:
Sanftes Gold

Nase:
Ein milder, fruchtiger Single Malt mit süßer Eiche

Geschmack:
Vanille und malzige Aromen, verbunden mit der für Deanston bekannten reichhaltigen Honignote in üppiger Fülle.

Finish:
Die unglaubliche Frische ergibt ein unvergessliches Gaumenerlebnis von einer lang anhaltenden, eichigen Süße.

Non-Chillfiltered
Natural Colour

UVP: 90 €
Grädigkeit: 46,3 % vol.

Wissenswertes über die Deanston-Destillerie

Daß aus einer ehemaligen Baumwollmühle aus dem Jahr 1785 in den schottischen Highlands einmal eine so hervorragende Destillerie enstehen würde, hatte kaum jemand vermutet. Seit Oktober 1966 produziert man hier, am River Teith, feine Highland-Whiskys unter dem Motto „We put everything we are, into everything we make.“

Der River Teith versorgt die Destillerie mit frischem Wasser, dessen Qualität dem Whisky seinen einzigartigen Charakter verleiht. Durch die Nähe zum Fluss ist die Deanston Destillerie auch heute noch in der Lage, mit ihrem eigenen Wasserkraftwerk Strom – für den Eigenbedarf zur Whiskyherstellung, aber auch für das öffentliche Stromnetz – zu produzieren.

Darüber hinaus werden Handwerkskunst und Natürlichkeit auch bei der Verarbeitung der Rohstoffe bei Deanston besonders ins Augenmerk gerückt. Für die Produktion der Deanston Whiskys wird ausschließlich regional angebaute Bio-Gerste der umliegenden Bauern verwendet. Deanston ist übrigens durch die Organic Food Federation zertifiziert.

Die für Deanston typische zweifache Destillation erfolgt in traditionellen Kupferbrennblasen völlig ohne moderne Computertechnik. Die abschließende Filtration der Destillate wurde im Jahr 2010 durch den Master-Blender, Ian McMillan, auf das sogenannte un-chillfiltered Verfahren umgestellt. Der Verzicht auf die klassische Kühlfiltration erhält dem Whisky wichtige Geschmacksträger und natürliche Aromen. Um mögliche Eintrübungen im Whisky zu vermeiden

Hinterlasse eine Antwort