Tag

Bourbon Archive - GETRAENKEABC.DE

Bourbon Archive - GETRAENKEABC.DE

US Whiskey-Hersteller des Jahres

Von | Whiskey | Keine Kommentare

Das privat geführte US Unternehmen Sazerac wurde von der International Spirits Challenge zum amerikanischen Whiskey-Hersteller des Jahres 2020 gewählt. Die International Spirits Challenge (kurz: ISC) vergibt den Titel „Producer of the Year“ an die leistungsfähigsten Getränkehersteller im Wettbewerb, indem sie die Leistungen aller in einer einzigen Kategorie eingereichten Marken bewertet. Die Sazerac Company hat insgesamt für 26 ihrer Whiskeys in 2020 ISC Auszeichnungen erhalten, darunter zwei Doppel-Goldmedaillen, 19 Gold-Medaillen und fünfmal Silber.

Alle Spirituosen, die in das ISC aufgenommen werden, werden intensiven Blindverkostungen unterzogen, die von Gremien aus mehr als 50 angesehenen und erfahrenen Branchenfachleuten durchgeführt werden. Jeder Richter bewertet die Produkte nach Alter, Region und Sorte, was vom Teilnehmer bestimmt und vom Vorsitzenden überprüft wird. Alle Ergebnisse der International Spirits Challenge 2020 hier: https://www.internationalspiritschallenge.com/2020/en/page/2020-results

Der Vertrieb der Sazerac-Marken in Deutschland erfolgt über die beiden Underberg-Vertriebsunternehmen Diversa Spezialitäten GmbH für den Lebensmittelhandel sowie Cash & Carry, und TeamSpirit Internationale Markengetränke GmbH für Fachhandel & Gastronomie.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung unseres strategischen Partners“ sagt Thomas Mempel, Vorstand der Semper idem Underberg AG. „Wir haben unser US-Portfolio kontinuierlich ausgebaut, und glauben an die ausgezeichneten Bourbons der Buffalo Trace Distillery“. Nach einem  Milliarden-Investment in den Ausbau wurde diese 2020 förmlich mit Lob und Auszeichnungen überschüttet. Die Buffalo Trace Distillery wurde bei der San Francisco World Spirits Competition nicht nur zur Destillerie des Jahres ernannt, die Whiskyspezialisten in Frankfort/Kentucky holen sich hier weitere 18 Auszeichnungen. Auch „The Whisky Magazine“ hat im Rahmen der „Whisky America Awards“ Buffalo Trace zum „Distiller of the year 2020“ ernannt, und auch zur Besucherattraktion des Jahres gekürt. Die Buffalo Trace Distillery kreiert unermüdlich eine Vielzahl großartiger Whiskeys, die im Laufe der Jahre mehr als 1.000 Auszeichnungen erhalten haben, und bezeichnet sich deshalb mit Stolz als „most awarded distillery of the world“.

Über Sazerac

Eine Bar bildete 1850 den Grundstein des Unternehmens Sazerac. Thomas H. Handy kaufte das Sazerac Coffee House 1869 und begann, Spirituosenmarken zu erwerben und zu vermarkten. Im Jahre 1873 erwarb er die Rechte an Peychaud‘s Bitters, in den 1890ern begann er mit der Abfüllung und Vermarktung des Sazerac-Cocktails, der nun mit Whiskey statt mit Brandy zubereitet wurde. Außerdem betrieb man die Sazerac Bar in der Royal Street.

Seit damals (mit Ausnahme der Tätigkeit als Feinkost- und Lebensmittelvertrieb während der Prohibition) destilliert die Sazerac Company, und bis heute ist man als unabhängiges amerikanisches Familienunternehmen stolzer Inhaber vieler der traditionsreichsten Brennereien Amerikas: Buffalo Trace Distillery, A. Smith Bowman, Glenmore Distillery, Barton, Fleischmann, Medley und Mr. Boston.

Sazerac unterhält in Summe 48 Reifungslager in den Vereinigten Staaten, in denen ein Bestand von über 1.500.000 Whiskey-Fässern reift.

Mehr über Sazerac auf www.sazerac.com

Buffalo Trace spendet das 6. Mio. Fass

Von | Bar, Whiskey | Keine Kommentare

Vor etwas mehr als einem Jahr, im April 2018, rollte die Buffalo Trace Distillery ihr siebenmillionstes Fass, das seit der Prohibition produziert wurde, in das Lager V, das weltweit einzige Bonded Warehouse ür die Lagerung eines Einzelfasses (wir berichteten). Das bedeutet, dass das bestehende sechsmillionste Barrel, das sich seit 2008 im Lager V befand, eine neue Heimat finden musste. Dieser Bourbon ist nun in ein anderes Lager umgezogen, um für ein weiteres Jahr zu reifen, und hat dort volle 10 Jahre und 11 Monate verbracht. Das sechsmillionste Fass Buffalo Trace Kentucky Straight Bourbon Whiskey wurde in 375-ml-Flaschen abgefüllt und wird ausschließlich gemeinnützigen Organisationen für Spendenaktionen zur Verfügung gestellt. Die Buffalo Trace Distillery bietet alle 400 Flaschen gemeinnützigen Organisationen innerhalb der USA kostenlos an, um sie zu versteigern und Geld für ihre sinnvollen Zwecke zu sammeln.

Auch die Jubiläumsabfüllung der sechsten Million Barrel der Buffalo Trace wird nicht im Handel erhältlich sein, sondern nur an gemeinnützige Organisationen in den Vereinigten Staaten abgegeben, die Geld für ihre Wohltätigkeitsorganisation sammeln möchten.

„Wir sind begeistert, dass wir etwas für die Bedürftigen tun können“, sagt Kris Comstock, Senior Marketing Director von Buffalo Trace. „Wir haben uns für  Flaschen mit einer Größe von 375 ml entschieden, um eine grüßere Abfüllanzahl zu ermöglichen und mehr Wohltätigkeitsorganisationen helfen zu können. Wir hoffen wirklich, dass Whiskey-Enthusiasten einigen verdienten gemeinnützigen Gruppen helfen werden,. Diese Flaschen sind wunderschön, die Verpackung ist erstklassig und der Bourbon schmeckt fantastisch. Unser Ziel ist es, 500.000 Dollar für wohltätige Zwecke zu sammeln!“

Im Jahr 2011 bot die Brennerei zum beispiel ihren Millennium Barrel Bourbon an, dies brachte mehr als 150.000 Dollar für verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen in den USA ein. Im Jahr 2016 wurde der erste O.F.C. Bourbon Whiskey von 1980, 1982 und 1983 auf die gleiche Weise freigegeben, und gemeinnützige Organisationen berichteten, dass sie mehr als eine Million Dollar für wohltätige Zwecke gesammelt hatten.

Mehr Infos unter www.6millionthbarrel.com und https://youtu.be/Ulj7__MkMa4

Oh Colonel mein Colonel – Small Batch Bourbon vom Feinsten

Von | Whiskey | Keine Kommentare

Colonel Edmund Haynes Taylor Jr. gehörte zu den sogenannten “Bourbon Aristokraten” Kentuckys. Er war ein Mann der Innovationen und setzte ausschließlich Kupferbottiche zur Fermentierung statt der üblichen hölzernen Bottiche ein. Das war nicht nur einzigartig sondern auch ausgesprochen teuer für seine Zeit. Er baute Stills aus massivem Kupfer. Dies inspirierte Taylor auch, seine Distillierie in Frankfort O.F.C. zu nennen, was für Old Fashioned Copper steht. Er führte den “Bottled in Bond Act” ein, symbolisiert durch eine Flaschen-Banderole, einer der ersten Qualitätskontrollen in der Whisky-Industrie. Und er baute das erste klimatisierte Lagerhaus der USA. In seiner Lebenszeit gründete und/oder besaß er sieben verschiedene Distillerien. Die erfolgreichsten waren die O.F.C und die Carlisle Distilliery, Vorgänger der heutigen Buffalo Trace. Taylor zu Ehren wird auch heute noch nach seinen Vorgaben eine der hochwertigsten Whiskey-Sammlungen produziert.

Colonel EH Taylor Small Batch

Die von Colonel Taylor patentierte Technik, die Maische (mash) ganz natürlich tagelang vor Destillation sauern zu lassen, kam auch hier zum tragen. Dieser Sour Mash Batch Bourbon Whiskey wurde im Jahre 2002 destilliert, unter Anwendung der vorher beschriebenen Methode. Er zeigt Charakter und Körper wie kein anderer heutzutage. Ein echter „Top-Class“ Bourbon.

Nase: Aromatisch und mild, Süße und Lakritzaromen

Geschmack: Karamellige Maissüße, vermischt mit Butterscotch und Lakritz

Finish: Weiches Mundgefühl, das sich in subtile Gewürze von Pfeffer und Tabak verwandelt

Auszeichnungen 2018:
2018 Silver Medal – New York International Spirits Competition
2018 Gold Medal – Los Angeles International Spirits Competition
F. Paul Pacult’s Spirit Journal Rating: 5 stars / Highest Recommendation

Alkoholgehalt: 50 % vol.

 

 

 

Die Bourbons des Urvaters Colonel EH Taylor Jr.

Von | Whiskey | Keine Kommentare

Colonel Edmund Haynes Taylor Jr.  gehörte zu den original “Bourbon Aristokraten” Kentuckys. Er revolutionierte die Bourbon Produktion, indem er u.a. den “Bottled in Bond Act” einführte, symbolisert durch eine Flaschenbanderole, einer der ersten Qualitätskontrollen in der Whiskeyindustrie. Er gründete und/oder besaß sieben verschiedene Destillerien. Die erfolgreichsten waren die O.F.C und die Carlisle  Destillierien, die Vorgänger der heutigen Buffalo Trace Destillerie.

colonel-edmund-haynes-taylor-jr

Colonel Edmund Haynes Taylor, Jr. Pionier und Vater der Bourbon Industrie (1830-1923)

Ihm zu Ehren wird auch heute noch nach seinen Vorgaben eine der hochwertigsten Whiskey-Sammlungen produziert. Warum? Er war ein Mann der Innovationen – Er setzte ausschließlich Kupferbottiche zur Fermentierung statt der üblichen hölzernen Bottiche ein – einzigartig (und teuer) für seine Zeit. Er baute Stills aus massivem Kupfer. Dies inspirierte Taylor, seine Destillierie in Frankfort O.F.C. zu nennen, was für Old Fashioned Copper steht. Er führte den “Bottled in Bond Act” ein, symbolisert durch eine Flaschenbanderole, einer der ersten Qualitätskontrollen in der Whiskyindustrie. Und er baute das erste klimatisierte Lagerhaus der USA.

 

eh-taylor-jr-single-barrel

EH Taylor Jr. Single Barrel

Dieser Single Barrel Bourbon lagerte und reifte exklusiv im „Warehouse C“, von Taylor im Jahre 1881 erbaut. E.H. Taylor Jr. Single Barrel Bourbon Whiskey kommt sehr delikat daher. Seine Aromen weisen leicht angeröstete Eiche, mit getrockneten Feigen und Butterscotch (Butterbonbons) auf. Die Süße am Gaumen ist ausbalanciert mit Noten von Tabak und dunkler Würze, die solange anhalten bis man für den nächsten Schluck bereit ist.

0,7 L

Alkoholgehalt: 50% vol.

Nase:

Getrocknete Feigen und Butterscotch

Geschmack: Delikat, leicht hölzern, fruchtig, süß und gut ausgewogen.

Finish: Voller, angenehm anhaltender Nachklang.

 

 

colonel-eh-taylor-small-batc

Colonel EH Taylor Small Batch

Die von Colonel Taylor patentierten Technik, die Maische (mash) ganz natürlich tagelang vor Destillation sauern zu lassen, kann auch hier zum tragen. Dieser Sour Mash Batch Bourbon Whiskey wurde im Jahre 2002 destilliert, unter Anwendung der vorher beschriebenen Methode. Er zeigt Charakter und Körper wie kein anderer heutzutage. Ein echter „Top-Class“ Bourbon.

Small Batch – Straight Bourbon Whiskey

Alkoholgehalt: 50% vol.

Nase: Aromatisch und mild, Süße und Lakritzaromen

Geschmack: Karamellige Maissüße, vermischt mit Butterscotch und Lakritz

Finish: Weiches Mundgefühl, das sich in subtile Gewürze von Pfeffer und Tabak verwandelt

 

colonel-eh-taylor-straight-rye

Colonel EH Taylor Straight Rye

Während die meisten Rye Whiskeys als weitere Zutat Mais beinhalten, wird dieser einzigartige Rye Whiskey ausschließlich aus Weizen und gemälzter Gerste hergestellt. Dieser würzige und gehaltvolle Straight Rye Whiskey mit 50 % vol. alc. zollt damit Tribut an den klassischen Amerikanischen Whiskey-Stil und die „Bottled in Bond“ Regularien von 1897.

0,7 L

Alkoholgehalt: 50% vol.

Nase: Getrocknete Feigen, schwarzer Pfeffer und ein Hauch von frischem  Dill

Geschmack: Eine wunderbare Balance von dunklen Gewürzen und subtilen  Karamelltönen

Finish: Angenehm mit einer holzigen Trockenheit, die gerade lang genug andauert.

Kentucky Lemonade – Paulus mixt mit dem Adler

Von | Bar | Keine Kommentare

Kentucky Lemonade – Adrian Paulus mixt mit dem Adler anlässlich der DBU Sektionssitzung München in der ZUM WOLF BAR spontan diesen Drink, desssen Rezeptur wir gerne mit Euch teilen möchten; „Kentucky Lemonade“ . Die Rezeptur: 4cl Eagle Rare, 1cl Cointreau, 2cl Zitrone frisch, 2Dash Angostura. Shaken und in ein Longdrinkglas geben, dann mit 7up auffüllen, Orange slice & Lemon Twist.

Weitere Rezepte? Bei Interesse schreibt uns etwas in die Kommentare!

 

Über EAGLE RARE 10 YEARS

Leben, Freiheit und das Streben nach Glück – das waren die Grundsteine der Geburt einer Nation, sinnbildlich verkörpert durch den stolzen amerikanischen Adler. Diese Nation steht für die Freiheit, den Geist und die Unabhängigkeit des Einzelnen. Ihr hat die Welt Produkte und Innovationen zu verdanken, die zutiefst amerikanisch sind. Eine dieser Innovationen war der Kentucky Straight Bourbon Whiskey. Die frühen Siedler von Kentucky schufen den Bourbon, die uramerikanische Spirituose, gegen Ende des 18. Jahrhunderts. Der Tradition gemäß, die später gesetzlich geschützt wurde, gelten für keine andere Spirituose so strenge Standards wie für Kentucky Straight Bourbon Whiskey. Und in nur wenigen anderen Whiskeys zeigt sich auch nur ein Hauch der hohen Brennkunst, die man im Eagle Rare findet. Eagle Rare wird meisterlich verarbeitet und mindestens zehn Jahre lang sorgfältig gereift. Jedes der mit Bedacht ausgewählten Fässer gewährleistet die Geschmacksbeständigkeit und zugleich auffallend individuelle Persönlichkeit. Eagle Rare wird durch sein erhabenes und markantes Geschmackserlebnis seinem Namen gerecht.

Der 10 Jahre alte Kentucky Straight Bourbon Whiskey Eagle Rare besitzt eine komplexe Nase mit Aromen von Karamell und Andeutungen von Orangenschale, Kräutern, Honig, Leder und Eiche. Der Geschmack ist markant, trocken und fein mit Noten von kandierten Mandeln und sehr kräftigem Kakao. Trockener und lang anhaltender Abgang.

0,7 l, 45 % Vol.

Wir bedanken uns bei allen Münchnern, die an diesem tollen Tag gemeinsam mit uns zu Gast bei Wolfi in der ZUM WOLF BAR waren. Und allen die nicht dabei waren; hingehen!!! Die Adresse dieser tollen Bourbon-Bar lautet:

ZUM WOLF BAR, Pestalozzistrasse 22, 80469 München.