HUGO’s SAZERAC und der OLD GERMAN

Von 26. Mai 2015Bar

Aufgrund der vielfachen Anfragen nach den Rezepten des Club der Herren starten wir mit diesem Beitrag unsere CLASSICS-Serie. Den Auftakt bilden die Drinks der Herren Hiller & Nagy, erstmals vorgestellt anlässlich eines Workshops in Köln auf der barzone 2012 zum Thema MODERN MIXING WITH ASBACH

Heute zum Thema: SAZERAC

Der Sazerac ist ein klassischer Cocktail, mit dem Old Fashioned eng verwandt. Antoine Peychaud, der wahrscheinliche Erfinder, war ein in New Orleans ansässiger Apotheker. Seinen Peychaud’s Bitters vermarktete er als Medizin. Zu seiner Zeit konkurrierten viele Apotheker mit ihren Bittergetränken gegen einander, was auf einen lukrativen Markt schließen lässt. Es gibt heute Sammler in den USA, die sich ausschließlich auf kleine traditionelle Bittersflaschen spezialisiert haben. Peychaud’s Bitter ist ein rötlicher, mit verschiedenen Pflanzen angereicherter Anisbitter mit einem relativ weichen Aroma. In der Rezeptur des Sazerac wird Cognac oder Roggenwhisky mit etwas Zucker und Peychaud’s Bitter verrührt und in ein mit Absinth benetztes Glas gegeben. Die Methode, das Gästeglas vorher mit Absinth zu benetzen, um eine leichte aber nicht dominante Absinth-Aromatisierung in den Drink zu bringen, ist ein Markenzeichen des Sazerac. Wird sie anderweitig verwendet, spricht man vom Sazerac-Style. Im Jahre 1859 bot John Schiller erstmals im neu eröffneten Lokal The Sazerac Coffee House in New Orleans den Sazerac an. Damals wurde er noch mit Cognac gemixt. Als John H. Handy die Bar übernahm, änderte er die Rezeptur auf Whiskey. Im Jahr 2008 gab es eine Initiative mehrerer Politiker, Sazerac per Gesetz zum offiziellen Staatsgetränk Louisianas erklären zu lassen. Nach längeren Diskussionen verabschiedete das Repräsentantenhaus von Louisiana schließlich den Sazerac als „offiziellen“ Cocktail der Stadt New Orleans

HUGOS SAZERC: 5cl Asbach 15, 2cl A&A, 1Bl Quittengelee, 1Bl Underberg, 2dh Riemerschmid Orange Bitter, Absinth gewaschener Tumbler

OLD GERMAN: 6cl Asbach 15, 2Bl Escorial Grün, 2Bl Riemerschmid Bitter Sirup, 1dh Angostura Bitter

Rezepte von:

TINO HILLER / Aus dem Dean, Berlin hat in den letzten 15 Jahren Erfahrungen in vielen gastronomischen Einrichtungen gemacht. Seine besondere Liebe gilt klassischen Cocktails und ihrer Geschichte.

MICHAEL P. NAGY / Der waschechte Frankfurter aus der Harry‘s New York Bar Frankfurt ist der Asbach Crusta-Mann der ersten Stunde, Newcomer des Jahres 2009 und zweiter Gewinner der Junior Akademie U30 2011. Die klassische Bar ist seine Passion.

Mehr Rezepte von & mit Asbach unter: COCKTAILS MIT ASBACH

Hinterlasse eine Antwort