Peychaud’s – ein Klassiker in Bars weltweit

Von 4. Mai 2021Bar

Die Entstehung der Peychaud’s Aromatic Cocktail Bitters begann in New Orleans

Antoine Amédée Peychaud kam von der Insel San Domingo (heute Haiti), einer ehemaligen französischen Kolonie, nach New Orleans. Der Kreole erreichte wie viele andere Flüchtlinge das damalige spanische Louisiana nur mit wenigen leicht zu transportierenden Habseligkeiten im Gepäck. Darunter ein Rezept zur Zubereitung einer Tinktur.

Ab 1832 betrieb Peychaud eine Apotheke in New Orlean’s French Quarter. Hier stellte er unter anderem auch einen Bitter nach der alten, mitgebrachten Rezeptur her. Diese gab den Elixieren, die er in seiner Apotheke verkaufte, eine besondere Würze und ein ganz eigenes Aroma. Die nach seinem eigenen Namen benannten Peychaud‘s Bitters wurden auch bei der Zubereitung und Verfeinerung von Getränken schnell beliebt. Die Marke gehört bis heute in Cocktail-Bars auf der ganzen Welt zur Grundausstattung.

Der aromatische Cocktail Bitter enthält unter anderem Enzian, und findet beispielsweise im SAZERAC Cocktail Verwendung, den Barkeeper auf der ganzen Welt kennen. Und regional in vielen Formen (z.B. hinsichtlich der Zutat Absinthe oder Pastis) interpretieren, wobei Peychaud‘s in fast allen Varianten enthalten ist.

Gimme, gimme gimme … an aromatic  dash!

Man setzt ihn nur „tropfenweise“ ein, sprich als Spritzer bzw. tropfenweise. Aus diesem Grund wird der Cocktailbitter weltweit auch nur in Kleinflaschen angeboten. Im Vergleich zu Angostura Bitter hat Peychaud’s einen leichteren Körper und schmeckt etwas süßer bzw. blumiger, mit leichten Anklängen von Kirsche, Anis, Gewürznelke und Muskat. Zudem sorgt er für eine rötliche Färbung bei der Verwendung, was wiederum auf seine kreolischen Wurzeln verweist.

Abgefüllt und verkauft wird er Flaschen mit „5 Fl OZS“, also fünf Unzen. Die „fluid ounce“ steht für die Amerikanische Flüssigunze, ein Apothekermaß des angloamerikanischen Maßsystems) was umgerechnet 148ml entspricht. Die Grädigkeit des als Gewürzmittel spezifizierten Peychaud’s Aromatic Cocktail Bitters liegt bei 35% vol. Alkohol.

THE SAZERAC COCKTAIL

Zutaten:

6 cl Sazerac Rye Whiskey, 3 Dashs Peychaud’s, Aromatic Cocktail Bitters, 0,5 cl Absinthe (oder Pastis), 1 Stück Würfelzucker

Zubereitung:
Würfelzucker in einen Tumbler geben und diesen mit dem Bitter tränken. Etwas klares Wasser hinzufügen und den Würfelzucker zerdrücken. Den Rye Whiskey mit dem Absinth (oder Pastis) dazugeben und umrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Im letzten Schritt einige Eiswürfel hinzufügen und den Sazerac mit einem Stück Zitronenschale abspritzen.

Deko:
Zitronenzeste

Hinterlasse eine Antwort