Southern Comfort – Gemacht vom Barkeeper

Von 7. April 2018Bar

Der Barkeeper Martin Wilkes Heron mixte 1874 in New Orleans einen Cocktail, den er Cuffs and Buttons nannte, als Gegenstück zu dem damals beliebten White Tie and Tails. 1885 benannte er den Cocktail in Southern Comfort um; ab 1889 füllte er seinen gleichnamigen Likör, den er sich 1898 patentieren ließ, in Memphis, Tennessee ab. Auf der Louisiana Purchase Exposition, Weltausstellung in St. Louis im Jahre 1904, gewann das Getränk eine Goldmedaille. Heron starb wenige Monate nach Beginn der Prohibitionszeit, in der die Produktion ruhte.

1933 übernahm die Familie von Francis Fowler die Rezeptur von Southern Comfort. Nach weiteren Eigentümerwechseln wurde der Likör ab 1983 bis 2015 von der Brown-Forman-Corporation produziert, für die er zusammen mit Jack Daniel’s ein wichtiges Standbein darstellte. Seit 1979 ist Southern Comfort offiziell in Deutschland erhältlich. 2016 verkaufte Brown-Forman die Marke Southern Comfort an Sazerac, welches seinen Hauptsitz in New Orleans hat, gleichfalls dem Entstehungsort von Southern Comfort. Sazerac ist eines der ältesten noch in Familienhand befindlichen privaten Unternehmen in New Orleans.

Zwischen Southern Comfort und der in New Orleans ansässigen Firma Sazerac bestehen große Gemeinsamkeiten. Der Gründer von Southern Comfort, M. W. Heron, wurde 1850 geboren. Im gleichen Jahr wurde in New Orleans der Sazerac-Cocktail kreiert. Und während die Sazerac Company in den 1870er Jahren in New Orleans Wurzeln schlug, präsentierte Heron als Barkeeper in der Crescent City 1874 seinen Cuffs & Buttons, jenen „weicheren, verfeinerten Whiskey“, der später in Southern Comfort umbenannt wurde.

Vielseitig

Erfahrene Barkeeper bestätigen: Die Vielseitigkeit von Southern Comfort lädt neben seiner guten Mixability in Cocktails auch zum Experimentieren in zeitgemässen Longdrinks und Lemonades ein. Die treue und große Verwenderschaft ist offen für innovative Mix-Ideen, liebt aber auch den Klassiker –mit Cola.

Southern Comfort ist aus diesem Grund eine perfekte Basisspirituose. Seine Frucht- und Gewürzaromen sind für den einzigartigen Geschmack verantwortlich. Nuancen von Orange, Pfirsich, Zimt, Vanille und dunkler Schokolade runden das sensorische Bild ab.

Perfekt servieren? Am besten im Mason Jar Glas.

Hinterlasse eine Antwort