Stoli – der Vodka Klassiker in neuem Style

Von 29. Januar 2016Bar

Flasche und Label des Vodka-Klassikers Stolichnaya, oder auch kurz STOLI – wie er von seinen Fans liebevoll genannt wurde, haben sich seit Anbeginn kaum geändert. Umso mehr fällt die neue Ausstattung unter dem Motto „NEW BOTTLE. NEW LABEL. STILL THE SAME WODKA.“ ins Auge,, die die alten Flaschenausstattung ab sofort nach und nach ersetzt.

Ein Alpha-Mann

Die Ursprünge von Stolichnaya liegen in der Region Tambow in Russland Anfang im frühen 20. Jahrhundert. Hier finden seitdem auf eigenen Feldern der Weizenanbau und die Destillation statt: Durch modernste Technik und einen dreifachen Brennvorgang, bei dem jeweils der reinste Teil des Mittellaufes weiter verarbeitet wird, ist der für Stolichnaya genutzte Alkohol außergewöhnlich rein. In Russland wurde dafür eigens eine eigene Qualitätsstufe geschaffen – der Alpha-Alkohol. Stoli unterbietet die wichtigste Vorgabe der Alpha-Norm – den Methanolgehalt – um den Faktor 14 und kann damit eine weltweit unübertroffene Reinheit für sich in Anspruch nehmen.

Verständigung und Freundschaft

Der kompromisslose Qualitätsanspruch und seine geschichtsträchtige Vergangenheit hat Stoli weltweit zu einer der erfolgreichsten Wodkamarken überhaupt gemacht. Da Stoli nicht nur unter Kennern unerreicht ist, wird er kurz „THE VODKA“ genannt. Insbesondere in den USA steht die Marke nicht nur für Genuss und Qualität sondern auch für Freundschaft, Verständigung und Weltoffenheit. Stoli unterstützt seit Jahren die LGBT Bewegung. Mehr Infos zu diesem Engagement auf STOLIFOREQUALITY

Es gibt immer einen Weg

In den 1970ern gelang es – trotz der angespannten politischen Lage und Embargos – als einziger russischer Wodkamarke in die USA zu exportieren, indem man einen Barterdeal mit Pepsi vereinbarte. Zudem begrüßten Sowjetische Kosmonauten ihre US-Kollegen mit einer Flasche Stoli, als die amerikanische Apollo Raumfähre an die Soyuz 19 andockte.

 

Ein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort