Buffalo Trace Distillery rollt das das 7. Millionste Fass

Von 26. April 2018Whiskey

FRANKFORT, FRANKLIN COUNTY, KENTUCKY (12. April 2018) – Die Buffalo Trace Distillery feiert das siebenmillionste seit der Prohibition produzierte Fass, und damit einen Meilenstein in seiner Geschichte.

 Freddie, roll das Fass rüber!

Freddie Johnson, Mitarbeiter der dritten Generation, hatte die Ehre, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten und das siebenmillionste Fass in das Lagerhaus V zu rollen, wobei ihm sein Enkelsohn half. Johnsons verstorbener Vater Jimmy, der früher ebenfalls im Lagerhaus tätig war, war bislang dafür verantwortlich und hat jedes einzelne millionste Fass, das man seit der Prohibition produziert hat, hierin über den Hof gerollt.

Ausbau der Lagerhäuser

Das siebenmillionste Fass wurde in das Lagerhaus V gerollt, welches vielleicht das kleinste Zolllager der Welt ist, denn es wurde speziell zur Lagerung der Millionen-Fässer erbaut. Das letzte Fass rollte Jimmy Johnson am 14. Mai 2008 im Alter von stolzen 92 Jahren dorthin.

Im kleinen Kreis feierte man den historischen Moment und Brennereichef und CEO Mark Brown weihte das neue Lagerhaus AA ein. Lagerhaus AA ist das erste von insgesamt 30 neuen Lagerhäusern, die auf dem Farmgelände der Brennerei in den nächsten zehn Jahren gebaut werden sollen. Jedes dieser Lagerhäuser wird eine Kapazität von 68.800 Fässern haben.

Diese massive Erweiterung der Lagerhauskapazitäten stellt einen weiteren Meilenstein in der Geschichte der Brennerei dar, die als National Historic Landmark zu den Kulturdenkmälern des Landes gehört. Seit den 1950er Jahren findet nun die erste groß angelegte strukturelle Ausweitung der Anlage statt. Die Brennerei plant, alle vier Monate ein neues Lagerhaus auf dem Farmgelände zu errichten. Lagerhaus AA ist fertiggestellt und schon fast zur Gänze mit Fässern gefüllt, während der Bau von Lagerhaus BB demnächst abgeschlossen wird. Der Grundstein für Lagerhaus CC wurde gelegt und es nimmt bereits Gestalt an. Für Lagerhaus DD ist der Boden ebenfalls schon vorbereitet.

Buffalo Trace Distillery

Die Buffalo Trace Distillery wurde erst vor wenigen Wochen vom Whisky Magazine als „Distiller of the Year 2018“ ausgezeichnet. Visitor Center Manager, Matt Higgins, erhielt außerdem die Auszeichnung „Visitor Attraction Manager of the Year“. Die Brennerei nahm die Awards am 27.02.2018 bei der Präsentation der Whisky Magazine Awards America in New York City entgegen. „Unser Team strebet jeden Tag danach, rundum hochwertige Spirituosen herzustellen. Die Auszeichnungen sind eine sehr große Ehre für unser ganzes Team ,” sagte Master Distiller Harlen Wheatley.

Die weltweit am häufigsten ausgezeichnete Brennerei

Die Buffalo Trace Distillery ist ein amerikanisches Familienunternehmen mit Sitz in Frankfort, Franklin County, Kentucky. Die traditionsreiche Brennerei wurde 1773 gegründet und aus ihr stammen Legenden wie der E.H. Taylor Jr., George T. Stagg und Eagle Rare. Im Laufe der Jahre hat die Buffalo Trace Distillery über 500 Auszeichnungen für ihre Whiskys erhalten, das macht die Buffalo Trace zur weltweit am häufigsten ausgezeichnete Brennerei, und zeugt vom Fokus der Brennerei auf Qualität statt Quantität. Der limitiert verfügbare Colonel E. H. Taylor Jr. Bourbon wurde 2018 von Jim Murray’s Whiskey Bible zum World Whisky of the Year gewählt.

Aktuell reifen über alleine 17.500 Fässer experimenteller Whiskys in der Brennerei, die mittlerweile sogar eigenes Getreide für ihre Single Estate Bourbons anbaut.

Hinterlasse eine Antwort