Southern Comfort – The Spirit of New Orleans

Von 15. November 2019Bar

Southern Comfort ist ein amerikanisches Original aus dem Jahre 1874. Sanft – vielseitig und vor allem unnachahmlich. Der Barkeeper Martin Wilkes Heron kreierte 1874 in New Orleans einen Drink mit einheimischen Früchten und Gewürzen, der im Gegensatz zum harten Whisky seiner Zeit besonders mild und angenehm zu trinken war. 1885 benennt er als Lokalpatriot seinen Cuffs & Buttons in Southern Comfort um.

Das Original: Southern Comfort

Die Schlüsselaromen Vanille, Pfirsich und Orange machen Southern Comfort zum perfekten Genuss auf Eis. Die Nuancen von Vanille, Zimt und dunkler Schokolade runden das sensorische Bild ab, und passen perfekt in die Saison.

Die treue und große Verwenderschaft liebt die Mix Klassiker (mit Ginger Ale oder Cola) ist aber auch offen für innovative Mix-Ideen, denn die Vielseitigkeit von Southern Comfort Original lädt zum Experimentieren in zeitgemässen Longdrinks und Lemonades ein.

Der Neue: Southern Comfort Black

Southern Comfort Black wurde 2019 erstmals in Deutschland eingeführt und hat ein robustes, aber weiches whiskey-typisches Profil mit subtilen Gewürzen und fruchtigen Akzenten. Im Gegensatz zum Original ist mehr Whiskey und weniger Süße zu spüren. Die Grädigkeit ist mit 40% vol. fünf Prozentpunkte höher als die des Southern Comfort Original. Er duftet nach Vanille, Zitrus, Steinobst, Eiche und Gewürzen. Sein Geschmack ist kräftig mit leicht süßer Note. 40% vol.

Drinktipp für den Winter

Der Münchner Barkeeper Adriano Paulus hat den passenden Drink zur Wintersaison kreiert, bestehend aus haushaltsüblichen Zutaten. Herzustellen ohne besonderes Bar-Equipment und mixbar sowohl mit Southern Comfort Original oder wahlweise auch mit Southern Comfort Black. Der Drink enthält nur 3 cl Spirituose, keine weitere alkoholische Zutat, keinen Sirup/Zucker im Mix:

SO CHERRY!

3 cl Southern Comfort auf Eis in ein Longdrinkglas geben, 3 cl Sauerkirsch Nektar und 1 cl frischen Zitronensaft hinzufügen und zum Schluss mit Soda oder Mineralwasser auffüllen. Vorsichtig mit einem langen Löffel oder Halm verrühren damit die Kohlensäure nicht entweicht. Als Deko wahlweise eine Amarena-Kirsche und/oder Zitronen-Zeste in das Glas geben.

 

Hinterlasse eine Antwort